Archiv | Gottesdienst RSS for this section

Nehmen Sie sich nicht so wichtig, Herr Pastor, und ziehen Sie sich den Talar an!

Die Frage lautet: Sollen Pastoren und Pfarrer eine besondere Kleidung im Gottesdienst oder sogar im Alltag tragen? Gehört der Talar auf die Kanzel oder besser in den Kleiderschrank, die Albe an den Altar oder in die Altkleidersammlung?

Talar

Als ich letztens das wunderschöne und etwas in die Jahre gekommene „Und etliches fiel auf den Fels“ des einstigen schwedischen Bischofs Bo Giertz gelesen habe, bin ich über eine interessante Passage gestolpert. Die möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Hier werden zwar nicht alle Argumente verhandelt, die es zu dem Thema sinnvollerweise in beide Richtungen gibt. Dennoch ist der Abschnitt sehr anregend.

Manchmal wirkt es auf mich so, dass gerade solche Leute ihre Amtskleidung tragen, die sich selbst sehr wichtig nehmen. Giertz argumentiert aber genau andersherum. Wer sich selbst nicht so wichtig nehmen will, der trage besser seine Amtskleidung, wenn er auf die Kanzel geht.

Weiterlesen…

Was gilt es bei der Einführung eines neuen Gottesdienstformates zu beachten?

Sie beschleicht seit geraumer Zeit das Gefühl, dass Ihre Gemeinde eine Gottesdienstreform vertragen könnte. Aber sie ahnen auch, dass Sie hier behutsam vorgehen müssen, da sie ein heikles Thema in die Hand nehmen. Was also tun? In diesem Beitrag stelle ich zwei grundlegende Prinzipien vor, die womöglich helfen können.

© tiramisustudio / FreeDigitalPhotos.net

© tiramisustudio / FreeDigitalPhotos.net

Wer an einem neuen Gottesdienstformat tüftelt, der brütet vor einer komplexen Aufgabe. Die Aufgabe ist ja auch deshalb komplex, weil sich so vieles nicht im Vorfeld voraussagen lässt:

  • Wie wird die Gemeinde das neue Format annehmen?
  • Was gilt es bei der Durchführung alles zu bedenken?
  • Welche Interessen gilt es zu berücksichtigen?
  • Welche Schwierigkeiten könnten auftauchen?
  • Es gibt so viele Möglichkeiten, Gottesdienst zu feiern. Für welche sollen wir uns entscheiden?

Wenn man zu sich selbst ehrlich ist, dann wird man keine dieser Fragen im Vorfeld zu 100% beantworten können. Und womöglich sind es noch nicht einmal die richtigen, also wirklich entscheidenden Fragen, die man sich dabei stellt.

Weiterlesen…

%d Bloggern gefällt das: