Verloren im Literaturdschungel? Das sind die 5 entscheidenden Bücher über Leitung!

Vielleicht fragst Du Dich: „Ich will etwas über Leitung und Führung lesen. Aber wo soll ich anfangen?“ Es gibt so viele dicke Bücher zu dem Thema. Und es werden immer mehr. Verloren im Literaturdschungel? Ich stelle Dir die 5 Bücher vor, die mich zu dem Thema am meisten begeistert haben.

© Gualberto107 / FreeDigitalPhotos.net

© Gualberto107 / FreeDigitalPhotos.net

Leaders are Readers – Leiter lesen. Wer etwas über Leitung lernen möchte, für den stellen Bücher eine große Bereicherung dar. Allerdings ist das Angebot hier nahezu unendlich. Und jeden Tag erscheint etwas Neues. Auch ich, der ich das momentan hauptberuflich tue, komme da nicht hinterher.

Leider gibt es aus meiner Sicht auch nicht das eine, umfassende Buch über Leitung. Wenn ich mich allerdings auf 5 Bücher beschränken müsste, dann wären es wohl diese:

Jim Collins – Good to Great

Dieses Buch habe ich mit voller Begeisterung gelesen. Jedes Kapitel. Jim Collins und sein Forschungsteam haben sich diese Frage gestellt: Was macht aus einem mittelmäßigen Unternehmen ein richtig gutes Unternehmen? Dazu hat sich Collins zahlreiche Unternehmen angeschaut, welche diese Transformation geschafft haben. Von Mittelmäßigkeit zur Exzellenz.

Die Studie ergab 7 Prinzipien oder Ergebnisse. Und diese 7 Einsichten haben mir sehr eingeleuchtet. Egal ob Kirche oder Wirtschaft: Sie sind hilfreich.

Eines der 7 Prinzipien ist das Igel-Konzept. Darüber habe ich hier schon geschrieben. Ein weiteres Ergebnis ist das, was Collins Level 5-Leadership nennt. Diese hoch erfolgreichen CEO‘s zeichnen sich durch eine paradoxe Kombination aus. Sie sind gleichzeitig hoch entschlossen und zutiefst demütig.

Manchmal kommen in dem Buch für meinen Geschmack etwas zu viele Zahlen vor. In Summe ist es aber klasse. Das Buch gibt es übrigens auch auf Deutsch!

Ron Heifetz: The Practice of Adaptive Leadership

Das Buch habe ich gerade zu Ende gelesen. Richtig hilfreich! Heifetz vertritt ein systemisches Verständnis von Leitung. Er bleibt dabei aber nicht so trocken und passives, wie es deutsche Vertreter dieser Denkschule oft sind.

Heifetz setzt mit seinem Verständnis von Leitung tiefer an. Wer vor einem gewaltigen Veränderungsprozess steht, der weiß: Mit ein bisschen Kosmetik an der Oberfläche ist es nicht getan. Um Menschen mitzunehmen, braucht es mehr als eine begeisternde Vision. Es braucht einen adaptiven Ansatz. Über das Besondere von adaptiven Herausforderungen habe ich hier geschrieben, über den adaptiven Umgang damit hier.

Das Buch ist eine gute Mischung aus solider Theorie und vielen praktischen Anregungen. Man kann das Buch auch sehr gut querlesen.

Maria Stippler, Sadie Moore, Seth Rosenthal, Tina Dörffer – Führung. Überblick über Ansätze, Entwicklungen, Trends

Das mag für manchen Praktiker staubtrocken anmuten. Warum? Es handelt sich um ein klassisches Theoriebuch. Es ist ein Übersichtwerk. O man…

Aber: Das Autorenteam schafft es, alles, was zu Führung bisher gedacht wurde, auf knapp 100 Seiten darzustellen. Und das ist einfach genial. Wer hier reinschaut, der hat hinterher wirklich einen Überblick.

Das Buch ist wie eine Hauptstraße, von der ich als Reisender durch das Land der Leitung bequem Abzweigungen nehmen kann. Wenn mich etwas besonders interessiert, was hier angerissen wird, kann ich es dann selbst für mich vertiefen.

Christian-Rainer Weißbach, Petra Sonne-Neubacher: Professionelle Gesprächsführung

Strenggenommen geht es in diesem Buch nicht um Führung, sondern um einen Sonderfall: Die Gesprächsführung. Wie kommuniziere ich effizient und vor allem: Wie höre ich richtig zu?

Mancher, der wie ich Theologie studiert hat, kennt die Grundgedanken schon aus dem Bereich der Seelsorge. Stichwort: Aktives Zuhören.

Aber als ich das Buch vor knapp 5 Jahren gelesen habe, dachte ich: Wow. Das leuchtet ein. Das ist richtig gut auf den Punkt gebracht. Wer mehr wissen will, der schaue sich nur die zahlreichen Amazon-Bewertungen an.

John Dickson – Humilitas. A Lost Key to Life, Love, and Leadership

Auch dieses Werk ist kein klassischer Führungsratgeber. John Dickson ist von Haus aus Historiker und zeichnet in diesem Buch die Geschichte der Demut nach. Das tut er aber höchst spannend!

Schon Jim Collins hatte ja Demut als einen wesentlichen Bestandteil von Level5 Leadership identifiziert. Da knüpft Dickson nun an und zeigt, wie fruchtbar Demut für jeden ist, der Führungsverantwortung trägt.

Dabei tun sich spannende neue Einsichten auf. Das könnte Dein Bild von Demut und Leitung revolutionieren. Außerdem ist das Buch kurz und knackig. An einem Tag bist Du damit durch.

Und jetzt?

Zum Ende möchte ich Dir einen ganz praktischen Vorschlag machen. Überlege Dir, welches dieser Bücher Dich in der Kurzvorstellung besonders angesprochen hat. Dann besorge Dir dieses Buch und fange gleich an, etwas mehr über Leitung zu lernen.

Frage: Welches Buch würdest Du zum Thema Leitung empfehlen? Kennst Du eines der von mir vorgestellten Bücher? Wie findest Du es? Ich würde mit Dir gerne ins Gespräch kommen. Dazu kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

4 responses to “Verloren im Literaturdschungel? Das sind die 5 entscheidenden Bücher über Leitung!”

  1. Katha says :

    Hi Malte,

    ich bin fasziniert, daß Du das Buch einer Kundin von mir, Petra Sonne-Neubacher, empfiehlst. Das werde ich mir allein schon deswegen dringend mal besorgen müssen, weil die Gespräche mit ihr auch immer sehr inspirierend waren.
    Von den von Dir vorgeschlagenen habe ich keins gelesen, aber einer meiner absoluten Favoriten, das Buch, aus dem ich über Führung so ziemlich das Meiste gelernt habe, ist “ Whale done! – Von Walen lernen: So motivieren Sie jedes Team zu Spitzenleistungen“ von Ken Blanchard.
    Ein geniales Buch, in dem spielerich dargestellt wird, wie man, wenn man lobt statt zu krititsieren, erstaunliches erreichen kann.

    Da ich aber den Schrank voller entsprechender Bücher habe, fällt es mir schwer, DAS beste Buch zu benennen, letztlich ist es die Summe dessen, was man gelesen hat und die einzelnen Splitter, die mach sich hier und dort zusammengesucht hat. …

    LG
    Katha

  2. Markus says :

    Moin Malte, vielen Dank für die Zusammenstellung! Die Sache mit der Demut finde ich besonders interessant. Es war mir in Chicago schon aufgefallen, dass die Willow Leute da was anders machen… Das war aber auch nicht nur eine besondere Demut den Mitmenschen gegenüber, sondern auch gegenüber Gott. Die haben sich echt SEINEM Willen untergeordnet, in einer Weise, wie ich es bei uns selten erlebt habe. Ich habe da in letzter Zeit öfter drüber nachgedacht. Also werde ich mir mal das Buch von John Dickson zulegen und bin sehr gespannt, was er dazu zu sagen hat.
    Lg Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: